Die Haartransplantation ist eine natürliche und dauerhafte Lösung für Haarausfall oder Haarausfall aufgrund genetischer Veranlagung, verwendeter Medikamente, Stress oder Umweltfaktoren. Haarausfall oder Kahlheit im behaarten Bereich wird durchgeführt, indem Haarwurzelsamen aus widerstandsfähigen Bereichen wie dem Nacken entnommen und auf den kahlen Bereich übertragen werden. Die Haartransplantation ist ein chirurgischer Eingriff, der unter Vollnarkose durchgeführt wird. Neben ästhetischen Bedenken wird die Haartransplantation zu medizinischen Zwecken durchgeführt. Durch regionalen Haarausfall infolge von Unfällen werden Haare in den traumatisierten Bereich übertragen. Mit der Haartransplantation, bei der sich die Person gesundheitlich und optisch besser fühlt, findet der Einzelne eine dauerhafte Lösung für das Problem der Glatze. Mit der Entwicklung medizinischer und technologischer Innovationen entwickeln sich auch Haartransplantationsmethoden und es wird die am besten geeignete Methode angewendet. Die Ergebnisse der von einem Facharzt und seinem Team durchgeführten Haartransplantation werden auf einem Niveau liegen, das die Person zufriedenstellt. Bei einigen der angewandten Methoden werden die Haare vollständig rasiert , während bei anderen ohne teilweise oder vollständige Rasur gearbeitet wird.

Was ist der Prozess vor der Haartransplantation?

  1. Dinge, die vor einer Haartransplantation zu beachten sind; Medikamenteneinnahme Obwohl es kein eindeutiges Ergebnis über die Einnahme von Medikamenten vor der Haartransplantation gibt, sollte insbesondere die Einnahme von Blutverdünnern in den 7 bis 10 Tagen vor der Operation eingestellt werden. Trotz des Ausbleibens größerer Blutungen wird die Anwendung von Blutverdünnern ausgesetzt, um Probleme bei leichten Blutungen zu vermeiden.
  2. Alkoholrauchen: Da Rauchen und Alkoholkonsum den Heilungsprozess verlängern und die Ödembildung verstärken, sollte es vor der Haartransplantation für den vom Facharzt festgelegten Zeitraum eingestellt und mindestens 7 Tage nach der Haartransplantation wieder eingenommen werden Betrieb. Je länger Sie diese Zeit einhalten, desto schneller wird Ihre Erholungsrate sein.
  3. Ernährung: Wenn Sie vor der Haartransplantation auf Ihre Ernährung achten, beschleunigen Sie Ihren Heilungsprozess. Mit einem guten Ernährungsplan beschleunigen Sie Ihre Durchblutung und lassen Ihr Haar gesünder wachsen. Sie sollten viel Wasser in Ihren Ernährungsplan aufnehmen, was die Möglichkeit bietet, die Bildung von Ödemen nach der Operation zu minimieren.
  4. Bevorzugung präoperativer Kleidung: Durch die Auswahl bequemer Kleidung vor der Operation wird sichergestellt, dass beim Wechseln der Kleidung kein Druck auf Ihr Haar ausgeübt wird.
  5. Ruhe und Schlaf: Es ist sehr wichtig, vor der Haartransplantation gut zu schlafen, damit sich der Körper ausruhen kann, da es nach der Haartransplantation für eine gewisse Zeit nicht möglich ist, sich in der gewohnten Schlafposition hinzulegen. Eine Haartransplantation nach einem guten Schlaf ist gut für die Ausdauer des Körpers.
  6. Haarreinigung: Nach der Haartransplantation wird die erste Haarwäsche in Begleitung eines Arztes durchgeführt und die Haare werden für eine gewisse Zeit nicht mit den alten Methoden gewaschen. Da nach der Haartransplantation kein Druck ausgeübt werden darf, sollte auf eine harte Wäsche verzichtet werden. Es ist viel besser für Sie, wenn Sie Ihre Haare so waschen, dass Sie sich vor der Operation besser fühlen.
  7. Haarpflege und Produktanwendung: Um Ihr vorhandenes Haar vor der Haartransplantation nicht zu verlieren, sollten saubere Produkte verwendet werden. Chemische Produkte sollten so weit wie möglich vermieden werden. Vor und nach der Haartransplantation sollten Sie Ihr Haar für seine Gesundheit pflegen und keine Produkte verwenden, die Chemikalien enthalten. Insbesondere nach einer Haartransplantation sollten Sie für den von Ihrem Arzt festgelegten Zeitraum keine Produkte wie Gel und Spray verwenden.

Phasen der Haartransplantation

Nach der Entscheidung für eine Haartransplantation ist der erste Schritt die Untersuchung durch einen Facharzt. In diesem Stadium erfährt der Patient die notwendigen Informationen über die Haartransplantation, indem er sich mit dem Spezialisten trifft. In der Konsultationsphase bestimmt der Spezialist die Methode, die auf den Patienten angewendet werden soll. Gemäß dem Verfahren wird der Haaransatz bestimmt und das geschätzte Aussehen nach der Haartransplantation wird visuell in der Computerumgebung bestimmt.

In diesem Stadium werden die notwendigen Blutuntersuchungen an dem Patienten durchgeführt, der sich einer Haartransplantation unterziehen wird. Wenn der Haartransplantation kein Hindernis entgegensteht, wird nach den Ergebnissen mit der Operation begonnen.

In der Phase der Lokalanästhesie wird das Spendergebiet mit örtlicher Betäubung betäubt, um keine Schmerzen zu verspüren. Vor der Anwendung der Lokalanästhesie wird der Bereich sterilisiert.

Es wird begonnen, Haarfollikelsamen für den zu transplantierenden Bereich aus dem Spenderbereich zu sammeln, was mit einer örtlichen Betäubung vereinbar ist. Bei einer Haartransplantation wird der Spenderbereich normalerweise als die gegen Haarausfall resistente Nackenregion bestimmt. Die gesammelten Haarfollikel-Samen werden bis zur Pflanzphase in einem bestimmten Bereich geschützt.

Während der Kanalöffnung werden kleine Kanäle geöffnet, um die Wurzeln in dem Bereich zu platzieren, in dem die gesammelten Haarfollikel übertragen werden. Dieser Kanalöffnungsvorgang ändert sich je nach Verfahren. Bei einigen Haartransplantationsmethoden werden Haarwurzelsamen durch leichten Druck platziert, ohne den Kanal zu öffnen. Dieser Schritt ist sehr wichtig für die Haargesundheit nach der Haartransplantation.

Die während der Haartransplantationsphase, der letzten Phase der Haartransplantation, gesammelten Haarfollikelsamen werden rechtwinklig in die geöffneten Kanäle übertragen. Diese Phase ist genauso wichtig wie das Öffnen eines Kanals. Eine falsche Anwendung in diesem Stadium beeinträchtigt das Aussehen der Haartransplantation.

Was ist nach einer Haartransplantation zu beachten?

Nach der Haartransplantation sind einige Punkte zu beachten. Auf diese Punkte sollten Sie achten;

  1. Nach der Operation sollten Sie das von Ihrem Arzt empfohlene Rezept vollständig verwenden.
  2. Sie sollten keinen Druck auf den Haartransplantationsbereich ausüben und für eine Weile keine Accessoires wie Schals, Baskenmützen und Schals verwenden.
  3. Am ersten Tag nach der Haartransplantation erfolgt eine ärztliche Untersuchung und die erste Haarwäsche in Begleitung eines Facharztes.
  4. Leichte Blutungen in den ersten Tagen sind normal. Innerhalb von 1 Woche nach der Operation hören diese Blutungen auf und die Krusten beginnen abzufallen.
  5. Schockausfall tritt innerhalb von 3 Monaten nach der Haartransplantation auf, dies ist normal, und die Haare beginnen nach dem 6. Monat wieder zu wachsen.
  6. Nach der Haartransplantation sind die Nettoergebnisse nach 12 Monaten sichtbar.
  7. In den ersten 15 Tagen nach der Haartransplantation sollten Sie nicht dem Meer und der Sonne ausgesetzt sein.
  8. Während der Genesungsphase sollten für die von Ihrem Arzt festgelegte Zeit keine schweren Sportarten und Übungen durchgeführt werden.
  9. Nach der Operation sollten Sie für die angegebene Zeit in einem 45-Grad-Winkel auf dem Rücken liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.